Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
(Bäckerei/Konditorei)

Nächste Einstellung: bitte erfragen

Voraussetzungen

Ausbildungsgang

Die Aufgaben des Auszubildenden richten sich nach dem Rahmenlehrplan. Der/die Auszubildende wird in der Filiale in der Nähe seines/ihres Wohnortes eingesetzt.

Bei guter Leistung kann die Ausbildung auf 2 1/2 Jahre verkürzt werden.

Berufsschule

Der Berufsschulunterricht erfolgt an der Beruflichen Schule Elmshorn. Der Unterricht ist im 1. Ausbildungsjahr 2 Tage pro Woche und im 2. und 3. Ausbildungsjahr jeweils 1 Tag pro Woche.

In jedem Ausbildungsjahr findet ein einwöchiger Lehrgang in Travemünde statt.

Arbeitszeit und Urlaub

Es werden 38,5 Stunden in der Woche (Montag - Samstag) gearbeitet. Da auch an Samstagen gearbeitet wird, bekommt der/die Auszubildende an einen anderen Tag in der Woche frei. Die täglichen Arbeitszeiten richten sich nach den Öffnungszeiten der Filialen.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarif für das Bäckerhandwerk.

Nach der Ausbildung

Die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis ist bei entsprechender Leistung des/der Auszubildenden in der Regel möglich, kann aber nicht garantiert werden.

Das Gehalt richtet sich nach dem Tarif.

Je nach Bedarf des Einzelnen werden verschiedene Schulungen angeboten.

Der/die Bäckereifachverkäufer/-in kann sich zum/zur Ansprechpartner/-in, Filialleiter/-in, Regionalleiter/-in oder Verkaufsleiter/-in weiterentwickeln.

Bewerbung

Die Bewerbung ist bis Ende Mai an Herrn Rainer Kolls zu richten. Der Ausbildungsbeginn ist der 1. September.

Praktikumsangebot

Wir bieten interessierten Jugendlichen ein Betriebpraktikum an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie noch weitere Fragen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, rufen Sie uns an!
Tel: 040 / 556941-0040 / 556941-0

Letzte Aktualisierung: 30.08.2005