Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
(Fleischerei)

Nächste Einstellung: bitte erfragen

Voraussetzungen

Aufgaben

Die Ausbildung richtet sich nach dem Rahmenlehrstoffplan. Hier erlernt der/die Auszubildende umfangreiche Fachkenntnisse über Fleisch- und Wurstwaren, die Herstellung von Feinkost, Ausführung des Partyservice, der Kundenpflege (Verkauf) und Wissen über die Lebensmittelgesetzgebung. Der Arbeitsbereich ist hinter dem Verkaufstresen, im Vorbereitungsraum und im Bereich des Partyservices.

Berufsschule

Der/die Auszubildende wird die berufliche Schule in Elmshorn über die gesamte Ausbildungsgzeit 1 mal in der Woche besuchen. Zusätzlich findet 2 mal eine übertriebliche Ausbildung in Priwall statt. Bei sehr guten schulischen und betrieblichen Leistungen (Durchschnittsnote 2,2) besteht die Möglichkeit, die Ausbildung um ein halbes Jahr zu verkürzen.

Arbeitszeit und Urlaub

Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden, wobei die tägliche Arbeitszeit variabel gestaltet werden kann. Davon werden jeweils 25 Minuten Frühstück und 1,5 Stunden Mittag abgezogen.

Der/die Auszubildende bekommt ab dem 18. Lebensjahr 26 Tage Urlaub.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung des jeweiligen Ausbildungsjahres richtet sich nach dem Tarif für das Fleischerhandwerk.

Nach der Ausbildung 

Die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis ist bei entsprechender Leistung des/der Auszubildenden in der Regel möglich, kann aber nicht garantiert werden.

Das Gehalt richtet sich hier nach dem Tarif für das Fleischerhandwerk.

Bewerbung

Die Bewerbungen können jederzeit an Herrn Torsten Fock gerichtet werden. Die Ausbildung beginnt am 1. September des Jahres und wird ebenfalls von Herrn Fock geleitet.

Praktikumsangebot

Wir bieten interessierten Jugendlichen ein Betriebpraktikum an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie noch weitere Fragen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, rufen Sie uns an!
Tel: 04121 / 6288504121 / 62885

Letzte Aktualisierung: 30.08.2005